» mirahome RSS Feed

Vienna Design Week 2017 zeigt Ergebnisse aus der Miraplast-NDU-Kooperation zum Thema Leben, Essen Arbeiten in 2040 Sa, 30. September 2017 mirahome miratech miraplast

Österreichs größtes Designfestival startet am 29.09. und auch heuer ist die New Design University St. Pölten wieder auf der Vienna Design Week vertreten. In der Ausstellung "Food Design & Kitchen Hacking" zeigen Studierende des Bachelorstudiengangs "Design, Handwerk & materielle Kultur" Prototypen, Designstudien und Zukunftskonzepte zum Thema "Leben, Essen und Arbeiten im Jahr 2040". Zusätzlich zu der Ausstellung findet am Sa. 30.09. eine Designkonferenz statt, die sich mit dem Thema "Verantwortung von Food Design" beschäftigt.

AUSSTELLUNG FOOD DESIGN & KITCHEN HACKING

Wie werden wir 2040 leben, essen und arbeiten? Mit dieser Fragestellung trat Markus Brunnthaler, Geschäftsführer und Eigentümer von Miraplast GmbH im Sommersemester 2017 an die NDU heran. Studierende des Bachelorstudiengangs „Design, Handwerk & materielle Kultur“ wurden mit der Aufgabenstellung betraut, Zukunftsstudien zum Umgang mit Lebensmitteln zu entwickeln. Zwei Jahrgänge von Studierenden erarbeiteten Ideen und Produkte zur Kultur des Kochens und des Essens, zum Raum Küche und zu Koch- und Esswerkzeugen – visionäre, spekulative und kritische Projekte, die sich dem Thema unter rituellen und kulturellen Gesichtspunkten nähern.

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Arbeiten aus dem zweiten Semester (in Kooperation mit dem Kunststoffverarbeitungsunternehmen Miraplast) sowie aus dem vierten Semester (freie Materialwahl). Zu sehen sind neben Prototypen, Designstudien und Konzepten auch Findungs- und Entstehungsprozesse.Ausstellung "Food Design & Kitchen Hacking"

Kitchen Hacking - Leben, Essen und Arbeiten im Jahr 2040. Ein Projekt in Kooperation mit der New Design University Mi, 26. Juli 2017 mirahome miratech miraplast

Auf der Suche nach Lösungen und Entwürfe zum Thema „Leben, Essen und Arbeiten im Jahr 2040“ trat Markus Brunnthaler, Geschäftsführer und Eigentümer von Miraplast GmbH erneut mit der New Design University in Kontakt. NDU-Studierende des Bachelorstudiengangs Design, Handwerk & materielle Kultur wurden im zweiten Semester mit der Aufgabenstellung betraut, Zukunftsstudien zum Umgang mit Lebensmitteln zu entwickeln.

Eindrücke zur K 2016 in Düsseldorf Fr, 16. Dezember 2016 mirahome miratech miraplast

Die Österreichische Kunststoffzeitschrift bat einige Vertreter der Branche um Ihren Kommentar zu K 2016.
Lesen Sie hier das Interview mit GF Ing. Mag. Markus Brunnthaler.

Materiautech - Innovative Kunststoff-Materialbibliothek zum Anfassen. Mo, 24. Oktober 2016 mirahome miratech miraplast

Im Rahmen eines Kooperationsprojektes zwischen der New Design University, der Wirtschaftskammer NÖ und ecoplus Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH ist die Materiautech Kunststoffmaterialbibliothek an der New Design University erstmals im deutschsprachigen Raum zugänglich.

New Business Interview mit GF Markus Brunnthaler Mo, 20. Juni 2016 mirahome miratech miraplast

Lesen Sie in der Juni Ausgabe des New Business Magazins ein Interview mit GF Markus Brunnthaler über die Zukunft der Kunststoffbranche, den Wirtschaftsstandort Österreich und wie sich die Themen Kunststoff und Umwelt miteinander vereinbaren lassen.

New Business Interview mit GF Markus Brunnthaler Fr, 20. Mai 2016 mirahome miratech miraplast

Lesen Sie in der April Ausgabe des New Business Magazins ein Interview mit GF Markus Brunnthaler über die erfolgreiche Internationalisierung, abgeschlossene Investitionsprojekte und die Regulierungswut der österreichischen Politik.

Kooperation NDU & Miraplast: Designwettbewerb "Redesign von 3 Kunststoffdosen" Do, 12. Mai 2016 mirahome miratech miraplast

Miraplast setzt auf 100% erneuerbare Energie Di, 02. Februar 2016 mirahome miratech miraplast

Mit unserem langjährigen Energieversorger EVN konnten wir einen Vertrag abschließen, der uns die Möglichkeit bietet, Strom nur aus 100% erneuerbaren Energieträgern zu beziehen. Vor dem Hintergrund unserer Bemühungen Energie einzusparen, sehen wir das als weitere Möglichkeit unseren Beitrag zur Reduktion der Emissionen zu leisten.

Geschäftsführer Markus Brunnthaler beim Expertengespräch der Österreichischen Kunststoffzeitschrift Mi, 20. Januar 2016 mirahome miratech miraplast

New Business Interview mit GF Markus Brunnthaler Mo, 04. Januar 2016 mirahome miratech miraplast

Lesen Sie in der Dezember 2015/Jänner 2016 Ausgabe des New Business Magazins ein Interview mit GF Markus Brunnthaler über das ungerechtfertigte schlechte Image von Kunststoff, die Bedeutung von Design und den Trend zur Individualisierung von Produkten.

Miraplast auf der Tullner Lehrstellenbörse Fr, 04. Dezember 2015 mirahome miratech miraplast

In den Räumlichkeiten der Firma Breitwieser in Tulln fand zum zweiten Mal die Tullner Lehrstellenbörse mit 17 Lehrbetrieben aus Tulln und Umgebung statt.

New Business Interview mit GF Markus Brunnthaler Fr, 10. Juli 2015 mirahome miratech miraplast

Lesen Sie in der Juni Ausgabe des New Business Magazins ein Interview mit GF Markus Brunnthaler über das ungerechtfertigt schlechte Image von Kunststoff, die Bedeutung von Design und den Trend zur Individualisierung von Produkten.

New Business Interview mit GF Markus Brunnthaler Mo, 06. April 2015 mirahome miratech miraplast

Lesen Sie in der April Ausgabe des New Business Magazins ein Interview mit GF Markus Brunnthaler über Entwicklungsprojekte, antizyklische Investitionen und den Rest der Welt.

NDU Studierende auf der Weltleitmesse für Konsumgüter, der Ambiente in Frankfurt Fr, 27. Februar 2015 mirahome miraplast

Von 13. – 17.02. fand in Frankfurt die Weltleitmesse für Konsumgüter „Ambiente“ statt. Mit dabei waren auch Studierende des Bachelorstudiengangs „Design, Handwerk & materielle Kultur“, die für das traditionsreiche Familienunternehmen “Miraplast“ mit Sitz in Würmla im Tullnerfeld, Neuinterpretationen der klassischen Frischhaltebox aus Kunststoff entwickelt haben. Auf der Suche nach innovativen Ideen trat Markus Brunnthaler, Geschäftsführer und Eigentümer von Miraplast, mit der New Design University (NDU) in Kontakt. Unter dem Motto „Frischhalten mit Funktion“ sollten innovative Konzepte zur Neuinterpretation der klassischen Frischhaltebox aus Kunststoff entwickelt werden. Da sich diese Aufgabenstellung punktgenau in das Curriculum des Bachelorstudiengangs „Design, Handwerk und materielle Kultur“ und dessen Materialschwerpunkt „Kunststoff“ im Wintersemester 2014/15 fügte, wurden die Studierenden mit der Aufgabenstellung betraut. Es entstand eine Reihe beachtenswerter Entwurfskonzepte, von denen zwei in die Produktentwicklung von Mirahome übernommen wurden und die im Februar 2015 das erste Mal auf der Weltleitmesse für Konsümgüter, der Ambiente in Frankfurt, dem internationalen Fachpublikum vorgestellt wurden. „Ich danke Miraplast, dass meine Produktidee umgesetzt und bei der Ambiente in Frankfurt ausgestellt wurde. Als Nachwuchs-Designerin ist das eine großartige Möglichkeit“, freut sich Lena Zach, Studentin an der NDU.

Kooperation NDU & Miraplast: Designwettbewerb "Frischhalten mit Funktion" Di, 25. November 2014 mirahome miraplast

Miraplast ist ein traditionsreiches Familienunternehmen mit Sitz in Würmla im Tullnerfeld, das unter den Marken MiraTech und MiraHome hochwertige Spritzgießteile produziert und international vertreibt. Während sich die Marke MiraTech mit der Entwicklung von Kunststoff-Spritzgießteilen, dem Bau von Spritzgießwerkzeugen und deren Serienproduktion beschäftigt, steht MiraHome für Küchen- und Haushaltsprodukte aus Kunststoff österreichischer Qualität, zu einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis und in einer enormen Vielfalt: So befinden sich derzeit über 300 verschiedene MiraHome-Produkte im ausgewählten nationalen und internationalen Lebensmittel- und Möbelhandel.

Auf der Suche nach innovativen Ideen für den Bereich MiraHome trat Markus Brunnthaler, Geschäftsführer und Eigentümer von Miraplast, mit der New Design University (NDU) in Kontakt. Unter dem Motto „Frischhalten mit Funktion“ sollten innovative Konzepte zur Neuinterpretation der klassischen Frischhaltebox aus Kunststoff entwickelt werden. Da sich diese Aufgabenstellung punktgenau in das Curriculum des Bachelorstudiengangs „Design, Handwerk und materielle Kultur“ und dessen Materialschwerpunkt „Kunststoff“ im Wintersemester 2014/15 fügte, wurden die Studierenden dieses Studienzweiges in Form eines Kurzprojektes mit der Aufgabenstellung betraut.

Nach einer Exkursion in das Unternehmen und einem zweitägigen Workshop mit Gastdesigner Robert Rüf und Studiengangsleiter Stefan Moritsch wurde ein interner Wettbewerb zum Thema „Frischhalten mit Funktion“ ausgelobt. Dabei entstand eine Reihe beachtenswerter Entwurfskonzepte, von denen nun zwei in die Produktentwicklung von MiraHome übernommen werden. „Wir sind dermaßen beeindruckt, von den im wahrsten Sinne des Wortes frischen Ideen der NDU Studierenden, dass wir eine Auswahl von diesen auf der Weltleitmesse für Konsumgüter, der Ambiente in Frankfurt im Februar 2015 dem internationalen Fachpublikum vorstellen werden. Außerdem möchten wir die Kooperation mit der NDU fortsetzen und auf längerfristige, strategische Beine stellen,“ so das Résumée von Markus Brunnthaler.